Das Erdmännchen Prinzip – Aus Krisen als Gewinner hervorgehen

29.11.2017 / Buchtipp, Change Management, Führung, Probleme2 Comments

Das Erdmännchen Prinzip - Aus Krisen als Gewinner hervorgehen

Wie können wir unter schwierigsten Bedingungen unsere Ziele erreichen? Die Antwort auf diese Frage wird – in einer sich immer schneller verändernden Welt – von Jahr zu Jahr wichtiger.

Denn das was viele etablierte Organisationen in der Vergangenheit so stark und erfolgreich gemacht hat – nämlich ihre gut ausbalancierten Prozesse und festgeschriebenen Abläufe – wird zunehmend zur Gefahr.

Organisationen, die sich in einer rasant wandelnden Umgebung als zu träge herausstellen, können die auftretenden Probleme nicht schnell bzw. gut genug lösen und sind letztlich dem Untergang geweiht.

Wie können wir es nun aber schaffen, dass unsere Organisationen einerseits innovativ, anpassungsfähig und dynamisch werden, andererseits aber ihre “altbewährte” Verlässlichkeit nicht verlieren und Gefahr laufen im Chaos zu versinken? Können wir das Beste aus beiden Welten erreichen?

Dieser Frage gehen John Kotter und Holger Rathgeber in ihrem neuen Buch “Das Erdmännchen Prinzip – Aus Krisen als Gewinner hervorgehen” nach.

 

Rasanter Wandel bedroht die “alt eingesessenen”

Zwar galt die Weisheit:

Nichts ist so beständig, wie die Veränderung“
Click to tweet

auch schon vor vielen Jahren. Durch unseren technischen Fortschritt hat sich aber die Halbwertszeit von Wissen – also der Zeitraum, in dem unser erworbenes Wissen zeitgemäß und damit in der Praxis anwendbar bleibt – drastisch reduziert.

Gerade in technologischen Wissensgebieten liegt diese Halbwertszeit bei etwa 3 Jahren. In einigen IT-Bereichen geht man sogar davon aus, dass bereits nach einem Jahr etwa 50% der Wissensinhalte veraltet sind. Und das obwohl wir in digitalen Themen wie künstlicher Intelligenz und Maschinenlernen gerade erst am Anfang einer rasanten Entwicklung stehen.

Diese Entwicklung stellt unsere heutigen Organisationen vor unglaubliche Herausforderungen. Denn das, was viele von ihnen in der Vergangenheit so stark gemacht hat – nämlich ihre gut ausbalancierten Prozesse – wird in einem Umfeld, das sich schneller als je zuvor ändert, zunehmend zur Gefahr. Organisationen, die sich als zu träge erweisen, haben ihren Platz bald nur noch in den Geschichtsbüchern.

Eines der prominentesten Beispiele ist Nokia, das in wenigen Jahren vom Weltmarktführer der Handybranche in die Bedeutungslosigkeit abgestürzt ist. Ähnlich ging es Unternehmen wie Yahoo, Kodak oder Toys “R” Us. Und ob die deutsche Autoindustrie ihren weltweiten Führungsanspruch halten kann, ist zumindest fraglich.

 

Fabel(haft): Lernen von den Erdmännchen

Dass der klassische Lebenszyklus einer Organisation – der uns vom Aufbau über den Erfolg hin zur Kontinuität und letztlich über die Starre bis hin zum Tod führt – nicht unausweichlich ist, zeigen uns John Kotter und Holger Rathgeber in ihrem Buch “Das Erdmännchen Prinzip – Aus Krisen als Gewinner hervorgehen”*.

Das Erdmännchen Prinzip - Lebenszyklus einer Organisation

 

Ähnlich wie auch schon bei ihrem vorherigen Weltbestseller “Das Pinguin-Prinzip” (kaufen bei Amazon*), wählen sie wieder die Form einer Fabel.

Dieses Mal nehmen sie uns mit in die Welt der Erdmännchen, die im südlichen Afrika leben und vor nie dagewesenen Herausforderungen stehen.

Wir lernen einen Erdmännchen-Clan kennen, der in der Vergangenheit immer mehr gewachsen war und letztlich mit mehr als 150 Mitgliedern eine beachtliche Größe erreicht hatte. Diesen Erfolg verdankte der Clan seinen ausgeklügelten Prozessen und der klaren Arbeitsteilung. Es gab Spezialisten für den Höhlenbau, die Kindererziehung, aber auch für die Sicherheit.

Doch nachdem der Regen für eine längere Zeit ausgeblieben war, wurde das Nahrungsangebot immer knapper und zudem tauchten immer häufiger gefährliche Räuber auf. Der Erdmännchen-Clan stand also vor noch nie dagewesenen Herausforderungen. Doch was sie auch versuchten, mit ihren altbewährten Prozesse konnten die Erdmännchen keine Lösungen für diese neuen Probleme finden.

Da keine Besserung in Sicht war und sich die Lage von Tag zu Tag verschlechterte, beschloss die kleine Erdmännchen-Dame Nadia den Clan zu verlassen und nach neuen Lösungen zu suchen. Ihre Reise führt uns zuerst zu einem Clan, dem es – ohne die eingespielten Prozesse und die Arbeitsteilung von Nadias Clan – noch schlechter ging. Dann aber trifft Nadia auf einen Clan, der auf die aktuellen Probleme tolle und innovative Lösungen findet und das ganz ohne starre Strukturen und Prozesse.

Es sieht so aus, als hätte die Erdmännchen-Dame Nadia hier einen Weg gefunden, wie man durch Energie, Leidenschaft, Vision und Führungsstärke ihren alten Clan aus der Trägheit des Erdmännchen-Managements führen kann, um so die aktuellen Probleme zu lösen.

Es zeigt sich aber leider, dass auch diese neue Herangehensweise große Schwächen hat und da geht Nadia ein Licht auf, wie sie das Beste aus beiden Welten miteinander verbinden kann.

 

Die Autoren John Kotter und Holger Rathgeber schaffen es – nach ihrem Weltbestseller “Das Pinguin-Prinzip” (kaufen bei Amazon*) – erneut ein einfach zu lesendes, aber mit viel hilfreichem Wissen vollgepacktes Buch zu schreiben. In Form einer schön geschriebenen Fabel zeigen sie uns, wie wir auch unter schwierigsten Bedingungen unsere Ziele erreichen können.

Mit dem neuen Buch “Das Erdmännchen-Prinzip”* beschreiben Kotter und Rathgeber, wie wir gutes Management – das in schwierigen Zeiten alleine nicht mehr ausreicht – mit kreativer Führung, Leidenschaft und Innovationskraft verbinden können und so aktuelle und zukünftige Herausforderungen erfolgreich meistern.

Wie ich finde ein sehr empfehlenswertes Buch zu einem hochaktuellen Thema!


Hol dir jetzt gratis die Anleitung "Vom Problem zur Lösung in 4 Schritten" und starte noch heute damit deine Projekte mit weniger Stress erfolgreicher zu leiten!


Deine Daten werden NIEMALS an Dritte weitergegeben und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

2 Comments on “Das Erdmännchen Prinzip – Aus Krisen als Gewinner hervorgehen”

  1. Hallo Fabian,

    Die Grafik ist der Hammer, danke für das. Ich leite eine kleines Unternehmen in Phase 2.
    Ich druck mir das aus und hänge es in mein Büro um Phase 4 und 5 niemals einläuten zu lassen.

    Gruss

    Andreas

    1. Hallo Andreas,

      vielen Dank für deinen Kommentar und das Lob! Freut mich, wenn es dir hilft. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem Unternehmen.

      Viele Grüße und erfolgreiche Projekte!
      Fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.