Den gemeinsamen Nenner finden – oder Konfliktlösung mit 17 Kamelen

10.06.2015 / ProblemeHinterlasse einen Kommentar

Viele Konflikte vor denen wir stehen scheinen unlösbar zu sein. Doch wenn wir einen Schritt zurücktreten, mit einem neuen Blick auf das Problem schauen und nach einem gemeinsamen Nenner suchen, dann kann die Lösung manchmal überraschend einfach sein. Folgende Geschichte aus dem Nahen Osten verdeutlicht, wie eine solche Problemlösung aussehen kann wenn man “out of the box” denkt:

 

Der alte Scheich und seine 17 Kamele

Es war einmal ein alter Scheich. Als er merkte dass seine Zeit zu Ende ging, rief er seine drei Söhne zu sich und sagte zu ihnen: “Meine Tage sind gezählt und wenn ich gehe, vererbe euch meine 17 Kamele. Mohamed – mein ältester Sohn – du bekommst die Hälfte der Herde. Faris – mein zweitältester Sohn – dir steht ein Drittel der Herde zu. Hassan – mein Jüngster – du sollst ein Neuntel der Kamele dein Eigen nennen.”

Als der alte Scheich dann verstorben war, wollten die drei Söhne ihr Erbe aufteilen. Sie merkten jedoch schnell, dass 17 Kamele nicht durch zwei, nicht durch drei und auch nicht durch neun zu teilen waren. Sofort begannen sie sich zu streiten und konnten sich nicht einigen, wie sie das Erbe nun unter sich aufteilen sollten.

Um eine Lösung zu finden, fragten sie eine alte, weise Frau aus ihrem Dorf um Rat. Nachdem die Frau lange überlegt hatte, sagte sie zu den drei Söhnen: “Ich weiß nicht, ob ich euch helfen kann, aber ich kann euch mein Kamel schenken!”. Die Söhne des Scheichs wunderten sich über dieses Angebot, nahmen aber das Kamel der alten weisen Frau an.

Nun teilten sie ihre 18 Kamele untereinander auf. Der älteste Sohn – dem die Hälfte der Herde zustand – nahm sich 9 Kamele. Der zweitälteste Sohn – der ein Drittel der Kamele bekommen sollte – nahm sich 6 Tiere und der jüngste Sohn – der ein Neuntel der Herde bekommen sollte – nahm sich 2 Kamele.

Überrascht stellten die Söhne des Scheichs fest, dass sie nur 17 Kamele verteilt hatten, gaben der alten Frau ihr Kamel zurück, bedankten sich bei und gingen glücklich und zufrieden ihrer Wege.

 

Die Moral von der Geschichte: Suche nach dem gemeinsamen Nenner!

Viele Konflikte scheinen unlösbar und sehen so aus, als wären sie ein 17-Kamele-Problem. In solchen Situationen sollten wir versuchen einen Schritt zurück zu treten und nach einem gemeinsamen Nenner zu suchen:

17 Kamele Summe

Wenn wir es schaffen – wie die weise alte Frau – in solchen 17-Kamele-Problemen, den gemeinsamen Nenner zu finden und (temporär) ein 18. Kamel hinzuzufügen, dann kann eine Lösung überraschend einfach sein.

In diesem Sinne wünsche ich euch in Zukunft viel Spaß beim Kamele-Zählen!

Bildquelle (Titelbild): Morguefile.com – clarita (http://claranatoli.blogspot.com/)


Hol dir jetzt gratis die Anleitung "Vom Problem zur Lösung in 4 Schritten" und starte noch heute damit deine Projekte mit weniger Stress erfolgreicher zu leiten!


Deine Daten werden NIEMALS an Dritte weitergegeben und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.