Optimal organisiert: Notizen, Aufgaben und Wiedervorlage endlich im Griff

Fabian WalterPrioritäten, Tooltipp, Zeitmanagement1 Kommentar

Wiedervorlage im Griff

Der Trend geht zum papierlosen Büro, aber bei wem ist das wirklich Realität? Die meisten von uns werden in ihrem Arbeitsalltag auch weiterhin mit einer Vielzahl an Post-ITs, Notizen und Dokumenten hantieren müssen.

Wie bekommst du diese Papierflut nun aber optimal organisiert? Wie schaffst du es ein einfaches aber wirkungsvolles Wiedervorlagesystem zu etablieren, das dich optimal unterstützt?

Artikel lesen …

Professionell in Videokonferenzen (3 einfache Tipps)

Fabian WalterAllgemeinHinterlasse einen Kommentar

Professionell in Videokonferenzen

Videokonferenzen werden in Zukunft einen immer wichtigeren Stellenwert in unserer Arbeitswelt bekommen.

Mit dem standardmäßigen Setup – mit der eingebauten Webcam deines Laptops – kommst du aber nicht wirklich professionell rüber.

Wie wäre es nun aber, wenn du dich mit wenigen und einfach umzusetzenden Tipps von der Masse abheben könntest?

Egal ob es sich bei deiner nächsten Videokonferenz um ein „normales“ Arbeitsmeeting, oder vielleicht sogar um ein Vorstellungsgespräch handelt, mit den folgenden einfachen 3 Tipps überzeugst du mit einem super professionellen Auftritt!

Artikel lesen …

Hybride Meetings – Wann sind sie sinnvoll und was sollte man beachten?

Fabian WalterAllgemeinHinterlasse einen Kommentar

Hybride Meetings

Corona wird uns zwar in diesem Winter noch stark beeinflussen, im nächsten Frühjahr werden wir die Corona-Restriktionen dann aber wahrscheinlich endlich hinter uns lassen können. Das Ende von Corona heißt dann aber sicher nicht, dass wir wieder vollständig zur (Arbeits-)Situation der Vor-Corona-Zeit zurückkehren werden.

Gerade das Thema HomeOffice (bzw. mobiles Arbeiten) wird in den wenigsten Firmen wieder komplett verschwinden. Und das wird uns – vor allem in Bezug auf Meetings – vor neue Herausforderungen stellen.

Zwar haben wir während Corona gelernt, wie wir gute digitale Meetings durchführen können. Aber jetzt kommen wir in die Situation, wo bei den Meetings einige Teilnehmer:innen vor Ort und andere digital von zuhause zugeschaltet werden.

Diese hybriden Meetings gab es – meist noch als klassische Telefonkonferenzen – zwar auch schon vor Corona, aber wirklich gut funktioniert haben sie ja in den wenigsten Fällen.

Da hybride Meetings einerseits herausfordernder sind als reine digitale (oder analoge) Meetings, andererseits aber in Zukunft auch nicht mehr die Ausnahme, sondern eher der Regelfall sein könnten, ist es wichtig, möglichst viele Stolperfallen aus dem Weg zu räumen, damit die jybriden Meetings auch maximal produktiv sein können!

Was müssen wir also bei hybriden Meetings beachten, damit sie auch erfolgreiche Meetings sein können?

Artikel lesen …

Mit dem Kano-Modell: Produkte und Dienstleistungen entwickeln die deine Kunden lieben

Fabian WalterAgiles Projektmanagement, Prioritäten, ZieleHinterlasse einen Kommentar

Kano Modell

Du entwickelst ein neues Produkt oder eine Dienstleistung. Aber worauf solltest du dich konzentrieren? Was macht deine Kund:innen zufrieden? Welche Merkmale benötigen deine Produkte und Dienstleistungen, um begeisterte Kund:innen hervorzubringen?

In diesem Artikel erfährst du, wie dir das Kano-Modell auf dem Weg zu zufriedenen Kund:innen helfen kann!

Artikel lesen …

Anspruchsvolle aber realistische Projektziele definieren

Fabian WalterChange Management, ZieleHinterlasse einen Kommentar

Was kann das Projekt leisten? Der Einfluss eines Projekts auf eine Situation wird meist massiv überschätzt und das führt oft – spätestens am Ende des Projekts – zu Frust auf allen Ebenen!

Wie du eine solche Situation mit einer realistischen Zieldefinition und einer logischen Wirkungsargumentation verhindern kannst, erfährst du in diesem Artikel!

Artikel lesen …

Ziele priorisieren mit der MoSCoW-Methode

Fabian WalterPrioritäten, ZieleHinterlasse einen Kommentar

MoSCoW - Methode

Fast jedes Projekt steht vor der Herausforderung, dass es mehr Wünsche und Anforderungen gibt, als realistisch umgesetzt werden können.

Damit es aber später – mit den Stakeholder:innen und hier v.a. mit der Auftraggeber:in – nicht zu Unstimmigkeiten kommt, müssen diese verschiedenen Ziele in ihrer Wichtigkeit gewichtet und gegeneinander ins Verhältnis gebracht werden.

Aber wie gelangt man zu einer solchen Priorisierung der Ziele? Eine einfache und sehr wirkungsvolle Möglichkeit ist die sogenannte MoSCoW-Methode!

Artikel lesen …